Pharma sagt „Ja!“ zum Dialog

Die Pharma-Welt ist anspruchsvoll. Hier sind Respekt und verantwortungsvolles Handeln in der Kommunikation unerlässlich, schließlich geht es um die körperliche und seelische Gesundheit des Menschen.

Entsprechend müssen in jeder Produktwerbung medizinische, rechtliche und ethische Aspekte berücksichtigt werden. Dies kann die Auswahl der Kommunikationskanäle erheblich einschränken. So fallen im verschreibungspflichtigen Bereich verschiedene Kanäle weg, weil sich Werbung hier nur an die Fachkreise richten darf. Wichtig für alle, die z. B. Social-Media-Aktivitäten planen …

Vor diesem Hintergrund ist es nicht verwunderlich, dass Dialogmarketing seit vielen Jahren in Pharma gern eingesetzt wird. Dialogmarketing bietet eine optimale Plattform, um den oben genannten Anforderungen gerecht zu werden. Und es hält unendlich viele kreative Möglichkeiten bereit, erklärungsbedürftige Botschaften zu kommunizieren: auf wissenschaftliche, rationale ebenso wie auf emotionale und "persönliche" Weise. Immer verbal und visuell – das ist wichtig für das Markenerlebnis.

Wir haben Ende 2012 bei 53 Markenverantwortlichen in Pharma-Unternehmen nachgefragt, wollten wissen, welche Stärken sie im Dialogmarketing sehen, welchen Stellenwert Mailings und Co. aktuell und zukünftig haben werden, und einiges mehr.

Die Antworten haben wir für Sie ausgewertet. Bitte sehen Sie selbst. Wenn Sie Fragen oder Anmerkungen haben – wir sind gerne für Sie da:

welcome@raszkowski.de