Beispiele für Patientenkommunikation: zu ADHS und Prostatakrebs, zum Thema Schmerz und zur Warzentherapie ,

Informationen für Patienten zu den Themen ADHS, Warzentherapie, Schmerz, Prostatakrebs

„Sprechstunde“ für Patienten:
Patienteninformationen Print und Online

Die Kommunikation mit Patienten und ihren Angehörigen zählt zu den besonders anspruchsvollen Aufgaben: Medizinische Informationen müssen „Laien“ vermittelt werden, die emotional sehr betroffen sind. Entsprechend muss die Tonality leicht verständlich und einfühlsam sein, die Darstellung immer seriös und moralisch einwandfrei.

Aber von einer Patientenkommunikation wird noch mehr erwartet: Sie kann dem Patienten Mut machen und ihn zur Mitarbeit in der Therapie motivieren. So werden Ratgeber und Broschüren von Ärzten und Apothekenteams gerne zur Unterstützung ihrer Therapie- und Beratungsgespräche eingesetzt - als fortgesetzte „Sprechstunde" sozusagen. Zu Hause kann der Patient noch einmal in Ruhe alle wichtigen Informationen nachlesen. Und hier findet er auch Antworten auf Fragen, die er vergessen hat zu stellen oder die ihm vielleicht unangenehm waren.

Auch in Sachen Marketingrelevanz punktet die Kommunikation mit den Patienten: Bei verordnungspflichtigen Produkten darf keine Laienwerbung erfolgen, aber Broschüren, Websites, Foren etc. rund um die jeweilige Erkrankung schaffen hier eine Vertrauensbeziehung zwischen Patient und Pharmaunternehmen, die in Zeiten kleiner werdender "Werbe-Spielräume" für die Unternehmen immer wichtiger wird.

Bei freiverkäuflichen Produkten darf beim Patienten für das Präparat geworben werden - hier ist die Patientenansprache für die Markenkommunikation unverzichtbar.

Deshalb gehören Patientenbroschüren, Ratgeber, Infoblätter und Co. bei jeder Produkteinführung mit zur „Grundausstattung“. Dazu zählt längst auch die Online-Kommunikation. Auf Websites zu medizinischen Themen und nicht-verschreibungspflichtigen Arzneimitteln kann man sich immer und überall die gewünschten Informationen besorgen, bevor man sich an den Arzt oder die Apotheke wendet.

Wir haben hier einige Beispiele für eine erfolgreiche Patientenkommunikation für Sie ausgewählt: zu verschiedenen Indikationen und Produkten, aus dem Print- und Online-Bereich. Wenn Sie mehr sehen möchten, besuchen Sie z. B. www.tannolact.de oder www.ein-magen-muss-vieles-vertragen.de

Einfach schnell informiert: Websites für Patienten

Patienten-Websites zu Tannolact® und Ome TAD® 20 mg bei Sodbrennen